SEELSORGEEINHEIT BAD WALDSEE

  • 07524 99091-0

Kirchengemeinde Reute-Gaisbeuren feiert Allerheiligen und gedenkt der Toten

p1130700 2

(Foto / Bericht: Rudi Heilig)

 

Am Morgen des Feiertages wurde das Fest „Allerheiligen“ in der Pfarr- und Wallfahrtskirche gebührend gefeiert. Zusammen mit dem Kirchenchor zelebrierte Pfarrer Stefan Werner mit vielen Ministranten und zwei Lektorinnen einen festlichen Gottesdienst.

Chorleiterin und Organistin Bernadette Behr präsentierte eine treffende Liedauswahl, wechselte auch von der Chororgel zur großen Kirchenorgel. Neben Chormitglied Pfarrer Karl Eiberle verstärkte auch Pfarrer Stefan Werner den Chor mit seiner sicheren Stimme. In der Predigt kam die Frage an die Gläubigen: „Wer ist dein Lieblingsheiliger“. Das Gotteshaus war gut gefüllt.

Nachmittags versammelten sich einige hundert Personen zum Gedenken an die Verstorbenen auf dem Friedhof in Reute. Bei angenehmen Temperaturen und noch ohne Regen kamen hier die vielen herrlich geschmückten Grabstätten zur besonderen Geltung. Ruhestandspfarrer Josef Mattes dankte den Angehörigen für ihr Gedenken an die Verstorbenen das ganze Jahr über, in besonderer Weise aber am Festtag Allerheiligen - am Vortag von Allerseelen. Jede Grabstätte habe ihre ganz persönliche Geschichte. So sei es heute nur lobenswert, wenn sich hier Familien wieder treffen und anschließend bei Kaffee und Kuchen die Verstorbenen mit ins Gespräch einbinden.

Anschließend wurden die Namen der im vergangenen Jahr verstorbenen Gemeindemitglieder vorgetragen, ihren Grabstätten galt die besondere Hinwendung. Die Gedenkfeier wurde von der Musikkapelle Reute-Gaisbeuren unter dem Dirigat von Daniel Maucher mit passenden Liedern und Chorälen musikalisch umrahmt. Zum Abschluss ging Pfarrer Mattes durch die Reihen des Friedhofs und besprengte die Gräber mit Weihwasser.