SEELSORGEEINHEIT BAD WALDSEE

  • 07524 99091-0

 

Jahreshauptversammlung Suppenküche

Gut besucht war am Donnerstagnachmittag die Jahreshauptversammlung des Vereins „Suppenküche Klosterstüble“. Im Mittelpunkt der Berichte stand die Feier zum zehnjährigen Bestehen im November des letzten Jahres. Noch in bester Erinnerung steht die Festrede des ehemaligen Ministerpräsidenten Erwin Teufel. Etwa 180 Besucher der Jubiläumsfeier vernahmen die sehr zu Herzen gehenden Worte des Politikers. Mit der ganzjährigen Suppenküche gehöre Bad Waldsee zu den Pionieren in Baden-Württemberg. „Das Gleichnis vom ‚Barmherzigen Samariter‘ wird in Bad Waldsee lebendig“, so damals unter großem Beifall der Festredner.


Schwäbische Zeitung vom 04.03.2019

Pfarrerduo punktet beim Scheinheiligenball

Als IOC-Funktionär die Olympiafahne schwenkend, hat Andreas Hepp stimmgewaltig den Ball der Scheinheiligen am Sonntagabend im Gemeindehaus der katholischen Kirchengemeinde Bad Waldsee eröffnet. Närrisch kostümiert repräsentierten neben Vertretern von St. Peter zuhauf auch die „Schein“-Heiligen aus Haisterkirch, Michelwinnaden und Reute-Gaisbeuren die Seelsorgeeinheit.


Schwäbische Zeitung vom 20.01.2019

Ermunterung zum Christ-Sein

Rund 200 Besucher haben trotz widriger Wetterverhältnisse den Weg in das Haus am See in Bad Waldsee auf sich genommen, um einen Vortrag des Bischofs i. R. und ehemaligen EKD-Ratsvorsitzenden Wolfgang Huber zu hören. Der Theologe war von Kirchen, Bildungswerken und Kurverwaltung eingeladen worden, um über die Zukunft der Kirchen zu sprechen.

Schwäbiche Zeitung vom 26.12.2018

Kinder spielen inmitten der Besucher die Weihnachtsgeschichte nach

Zu Bethlehem geboren ist uns ein Kindelein, heißt es in dem jahrhundertealten Weihnachtslied. Die Geschichte dazu findet man in der Bibel im Lukasevangelium. Besonders anschaulich jedoch wird das Weihnachtsevangelium in den Krippenfeiern, die Jahr für Jahr an Heilig-Abend die Geschichte von der Geburt Jesu Christi in familienfreundlicher Art und Weise darstellen. In Michelwinnaden organisiert das Team Junge Gemeinde die Krippenfeier, zu der auch dieses Jahr die Kirche wieder bis zum letzten Platz mit Gläubigen gefüllt war. 22 Kinder und vier Erwachsene spielten die verschiedenen Rollen.


Schwäbische Zeitung vom 08.11.2018

„Ravensburger Erklärung“ sorgt weiter für Diskussionen

Der umstrittene Widerruf der „Ravensburger Erklärung“ seitens der katholischen Amtskirche ist auch Thema einer ökumenischen Kirchengemeinderatssitzung in Bad Waldsee am Mittwoch im katholischen Gemeindehaus gewesen. Bei der öffentlichen Zusammenkunft im Beisein von 30 Kirchengemeinderäten aus Bad Waldsee und Reute-Gaisbeuren sowie zehn Zuhörern ging es zudem um den weiteren Ausbau der Ökumene vor Ort und um das „ökumenische Alltagsgeschäft“, das nach Einschätzung der Pfarrer Wolfgang Bertl und Thomas Bucher „bestens funktioniert“ vor Ort.


Schwäische Zeitung vom 26.10.2018

Waldseer Pfarrer halten an der Ökumene vor Ort fest

Der Widerruf der „Ravensburger Erklärung“ seitens der katholischen Amtskirche hat Christen beider Konfessionen über die Region hinaus verärgert. Wie berichtet, soll es nach dem bischöflichen Verweis auf das Kirchenrecht nun doch keine offene Einladung mehr geben zu gemeinsamer Kommunion und Abendmahl. Auch die Waldseer Pfarrer Wolfgang Bertl und Thomas Bucher sehen darin einen Rückschritt im ökumenischen Bemühen. Ungeachtet dessen möchten die katholischen und evangelischen Christen in der Kurstadt ihre „Politik der kleinen ökumenischen Schritte“ fortsetzen.


Schwäbische Zeitung vom 20.09.2018

Warum immer mehr Oberschwaben der Kirche den Rücken kehren

Kirchenaustritte nehmen bundesweit seit Jahren zu. Welchen Stellenwert hat die katholische Kirche vor diesem Hintergrund und kann sie überhaupt noch Werte vermitteln, die für das gesellschaftliche Zusammenleben von Bedeutung sind? Und was unternimmt „Kirche vor Ort“, um wieder näher beim Menschen zu sein? Im Rahmen der SZ-Serie zum Thema Werte und Wertewandel sprach Sabine Ziegler darüber mit dem Waldseer Pfarrer Stefan Werner (50).


Schwäbische Zeitung vom 26.07.2018

„Wir freuen uns auf die Begegnung mit Papst Franziskus“

An der internationalen Ministrantenwallfahrt in römischer Augusthitze nehmen auch „Minis“ aus der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee teil. Am 29. Juli macht sich die Gruppe mit dem Bus auf den gut 900 Kilometer langen Weg in den Süden. Höhepunkte sind eine Papstaudienz auf dem Petersplatz und eine gemeinsame Messe. Über diese besondere Ferienreise hat Sabine Ziegler mit Tina Reichle (18), eine der drei Oberministrantinnen von St. Peter, gesprochen.


Schwäbische Zeitung vom 10.06.2018

Comedy in der Stadthalle Bad Waldsee: Papstbesuch und Badespaß

Die Seelsorgeeinheit Bad Waldsee kann sich glücklich schätzen, weit über 500 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer packen hier in den vier Kirchengemeinden mit zusammen 13000 Katholiken tatkräftig an. Es ist in Bad Waldsee schon gute Tradition, einmal im Jahr diesen vielen freiwilligen Personen offiziell dafür zu dan


Schwäbische Zeitung vom 10.05.2018

Gottes Liebe Hand und Fuß geben

400 Gläubige aus den vier Pfarreien der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee haben sich an Christi Himmelfahrt zum Gottesdienst in der Sporthalle der Eugen-Bolz-Schule versammelt. Der Gottesdienst bildete den Abschluss von vier Öschprozessionen, in denen die Gläubigen von ihrer Heimatpfarrei sternförmig durch die Natur herein in die Stadt gezogen waren.


Schwäbische Zeitung vom 01.05.2018

Diözesanrat fordert Diakoninnen in der katholischen Kirche

Unter dem Titel „Die Zeit zu handeln ist jetzt!“ hat am Sonntag der Tag der Diakonin gestanden, der in der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee in Reute begangen worden ist. Im Fokus des Tages stand die Frage „Sollen Frauen in der katholischen Kirche zu Diakoninnen geweiht werden? Die Antwort des Katholischen Frauenbundes (KDFB) und des Diözesanrates der Diözese Rottenburg-Stuttgart lautet eindeutig Ja.


Schwäbische Zeitung vom 29.01.2018

Waldseer Katholiken auf Israel-Pilgerreise

Ihre erste Pilgerreise mit Gläubigen aus Bad Waldsee führte die beiden Pfarrer Thomas Bucher und Stefan Werner am Montag dieser Woche nach Israel. Besucht werden im Heiligen Land vor allem Orte und Regionen, die im direkten Kontext stehen zur Bibel. Kurz vor der Abreise sprach Sabine Ziegler mit Thomas Bucher darüber.