SEELSORGEEINHEIT BAD WALDSEE

  • 07524 99091-0

Besuchsdienst

Wir sind derzeit eine Gruppe von 26 Frauen und zwei Männern, die regelmäßig Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Stadt zu Hause sowie in allen drei Pflegeheimen besuchen. Unser Einsatz ist in der Regel einmal wöchentlich. Bei gegenseitiger Absprache kann es auch öfters sein. Da in der Regel immer die (der) gleiche Besuchsdienstfrau/-mann zu den älteren Menschen kommt, entsteht eine vertrauensvolle Beziehung. Deshalb unterliegen die Begegnungen der Schweigepflicht. Wir hören zu, führen Gespräche, schenken Aufmerksamkeit, gehen spazieren, singen, spielen und erfüllen kleine Wünsche, begleiten und betreuen die Bewohner bei Veranstaltungen in den Pflegeeinrichtungen. Die Gruppe trifft sich regelmäßig zur gegenseitigen Motivation, zu Gesprächen, Austausch oder zur Fortbildung. Außerdem sind wir Mitglied bei den Caritas-Konferenzen, ein Verband für ehrenamtlich caritativ tätige Frauen und Männern. Dort erhalten wir Unterstützung für Fortbildungen und Besinnungstage. Bei unserem Dienst werden auch wir reich beschenkt durch die Freude, die aus den Gesichtern strahlt. Unsere Gruppe freut sich über jede neue Mitarbeiterin und jeden neuen Mitarbeiter. Wer einen Besuchswunsch hat oder im Besuchsdienst mitwirken möchte, kann sich melden und informieren bei: Kontakt: Gertrud Meier, Telefon: 07524 7194; .  

Blutreitergruppe

Wir nehmen jedes Jahr mit unseren Pferden am Blutfreitag, dem Tag nach Christi Himmelfahrt, an der Reiterprozession in Weingarten und jeweils am zweiten Freitag im Monat Juli in Bad Wurzach zur Verehrung der dortigen Heiligblutreliquie teil. Hoch zu Ross ziehen wir betend mit unseren Priestern und dem Reliquienträger durch die Feldfluren. Auch bei anderen Reiterprozessionen und an Fronleichnam ziehen wir mit. www.blutreitergruppe-bad-waldsee.de

Familien in Not

Früher "Mütter in Not" wurde ursprünglich gegründet, um werdenden Müttern in Not zu helfen. "Familien in Not" hilft Frauen, die in Kind erwarten, alleinerziehenden Müttern und Vätern sowie auch Familien, die in Not geraten sind. Die Hilfe erfolgt durch persönliche Begleitung in Zusammenarbeit mit den zuständigen kirchlichen und öffentlichen Stellen unabhängig von Konfession und Nationalität. Kontakt: Diakon Dr. Marcel Görres

Freundeskreis Sankt Peter

Logo: Freundeskreis © René AuerZweck des im Jahr 2011 gegründeten Fördervereins ist die ideelle und finanzielle Förderung und Unterstützung der Kirchengemeinde Sankt Peter. Dazu zählen insbesondere die Unterstützung von Sankt Peter als Ort der spirituellen und kulturellen Begegnung, die Bauunterhaltung der Pfarrkirche Sankt Peter einschließlich der Innenausstattung und Erhalt und Sanierung der Orgel. Der Freundeskreis hat derzeit 115 Mitglieder. Nach dem Motto: „Wer mitmacht erlebt Gemeinde“ bieten wir niederschwellige Angebote zur Begegnung. Wir organisieren u. a. Vorträge, Konzerte, Ausflüge, Kirchenführungen, Freiluftgottesdienste und spirituelle Wanderungen. Spenden sammelten wir mit unseren Aktionen „Talente-Vermehrung“ und „Sparstrümpfe“. Unsere für alle offenen Angebote stehen im halbjährlich erscheinenden gelben Programmflyer. www.freundeskreis-sankt-peter.de

Hospizgruppe

logo hospizDie Hospizgruppe Bad Waldsee begleitet Schwerkranke und Sterbende sowie deren Angehörige. Sie geht vom christlichen Grundgedanken aus, dass dem menschlichen Leben bis zum Schluss Sinn und Würde zukommt. Die Hilfe richtet sich nach den jeweiligen Wünschen und Möglichkeiten und erfolgt ehrenamtlich und kostenlos. Kontakt: Monika Winstel, Telefon: 07524 7013080; www.bad-waldsee.hospiz-bw.de

Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB)

kabAls Bewegung für soziale Gerechtigkeit engagiert sich die KAB für eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit. Hier und weltweit. Aktuell setzt sich die KAB ein für:

  • familienfreundliche Bedingungen in der Gesellschaft und der Arbeitswelt
  • Hilfe zur Selbsthilfe, um in Uganda den Menschen ein eigenverantwortliches Leben zu ermöglichen
  • ein lebensfreundliches Wohnumfeld durch Aktionen zu lokalen Ereignissen
  • mehr menschliches Miteinander und gegenseitiges Unterstützen
  • Die KAB war bereits erfolgreich und ist weiterhin aktiv für:
  • eine solidarische Alterssicherung mit mehr Berücksichtigung von Erziehungszeiten
  • einen freien Sonntag und einen früheren arbeitnehmerfreundlichen Ladenschluss am Abend und am Samstag
  •  Finanzierung von Selbsthilfeprojekten in Uganda durch Streuobstwiesenaktion und die Osterkerzenaktion
  •  Gute Arbeit in der Pflege, die Entschleunigung der Arbeit und ...

Die KAB ermöglicht Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, ihre Themen selbst zu vertreten und Unterstützung zu erfahren. Dies geschieht unter anderem durch unsere arbeits- und sozialrechtliche Beratung. Wir vertreten unsere Mitglieder vor den entsprechenden Gerichten. Im Einsatz für die Würde aller Menschen und mehr Gerechtigkeit wird der christliche Glaube für die KAB konkret! Die KAB-Gruppe Bad Waldsee trifft sich anlassbezogen zu Aktionen und zu gemeinschaftsfördernden Treffen, wie z.B. zu Adventsfeiern und pilgern auf dem Jakobusweg. Sie sind herzlich willkommen bei unseren Aktivtäten und als Fördermitglied, das uns untersützt. Kontakt: Gerlinde Huber, Telefon: 07524 93646 und Familie Niedergesäß, Telefon: 07524 6484; http://www.petermoosmann.info/kab.htm

Katholischer Frauenbund

10655 logo kdfb 4cIm KDFB sind bundesweit 220.000 Frauen organisiert. Der Zweigverein Bad Waldsee, der auf eine fast 100-jährige Bestehen zurückschauen kann, hat derzeit 116 organisierte Frauen. Wir stehen für eine eigenverantwortliche und zeitgemäße Mitgestaltung in allen Bereichen der Gesellschaft, in Kirche und Staat, in Familie und Beruf. Wir bieten die Möglichkeit, Lebenserfahrung und Wissen sinnvoll und produktiv einzubringen und sich persönlich und spirituell weiterzuentwickeln! Wir arbeiten seelsorgeinheits-, generationenübergreifend und orientieren uns in unserem Engagement an den Bedürfnissen und Interessen unserer Mitgliedsfrauen. Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft im KDFB Bad Waldsee? Sie möchten in einer Frauengruppe mitwirken? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf: Veronika Linder, Telefon 07524 7957; E-Mail: ; www.stuttgart.frauenbund.de

Kinder- und Familiensingen - Chorwürmer

chorwuermer von st. peterWir laden Kinder und Eltern, die gerne Lieder des Glaubens singen, herzlich zum Mitsingen ein. Auch Instrumentalisten sind willkommen. Wir wollen Spaß und Freude beim gemeinsamen Musizieren haben und gestalten Familiengottesdienste musikalisch mit. Wir proben ca. einmal im Monat am Freitagnachmittag um 15 Uhr im Gemeindehaus/Seminarraum (Eingang 4/1. Stock/1. Türe rechts). Die Termine werden im Kirchenanzeiger bekannt gegeben. Kontakt: Eva Schmidt, Telefon: 07524 996833 und Johannes Hepp, Telefon: 07524 8480.

Kirchliche Kleiderstube im Dachsweg 7

Herzlich willkommen in unserer kirchlichen Kleiderstube zur Kleiderspende und zum Einkauf. Die katholische und evangelische Kirche sind Träger der caritativen Einrichtung, die Räume sind Eigentum der Stadt Bad Waldsee. Die kirchliche Kleiderstube, eine rein caritative Einrichtung, besteht aus ca. 25 Ehrenamtlichen mit 2 Teams und wurde 1997 von Mitgliedern des Kirchengemeinderats gegründet. Sie soll insbesondere für finanziell schwache Mitbürger eine gute Möglichkeit zur günstigen Beschaffung von Gebrauchtkleidung, Textilien, Schuhen sowie Haushaltsartikeln sein. Kein Sozialausweis notwendig, Preise: ab 50 Cent bis max. 10 Euro. Nach Abzug der anfallenden Kosten werden Überschüsse für caritative Notfälle und Zwecke gespendet. Öffnungszeiten ab 2016: für Annahme von Kleider- und Textilspenden sowie Verkauf: Jeden Dienstag von 14:00 bis 19:00 Uhr, jeden Donnerstag von 9:30-11:30 Uhr, am letzten Donnerstag im Monat auch nachmittags von 15:30 – 17:30 Uhr. Kontakt: Dienstag-Team: Ursula Hirsch, Telefon: 07524 5640; Donnerstag-Team: Maria Kaphegyi, Telefon: 07524 5233

Kleinkindergottesdienst-Team

Kinder mit ihren Eltern sind herzlich ins Gemeindehaus zu altersgerechten Sonntags-Gottesdiensten eingeladen. Mit Hilfe von Liedern, Aktionen und Dialogen wird den Kindern das Wort Gottes näher gebracht. Die Termine werden im Kirchenanzeiger bekannt gegeben. Kontakt: Gemeindereferentin Sandra Weber

Kolpingsfamilie

kolping kleinUnser prägendes Vorbild ist Adolph Kolping. Sein Ziel war es, Christen heranzubilden, die ihr Leben in Familie, Beruf und Gesellschaft verantwortlich gestalten und einen Beitrag zur positiven Veränderung der Welt leisten. In diesem Sinne gibt es auf der ganzen Erde Kolpingsfamilien, die dem Vorbild Adolph Kolping nacheifern. Bei uns in Bad Waldsee sind alle Altersgruppen vertreten. Unsere Veranstaltungen sind meist öffentlich. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Kontakt: Heiner Kibler, Telefon: 07524 93150, E-Mail: ; Kolping-International: www.kolping.net / Kolpingwerk Deutschland: www.kolping.de

Bekannt ist Bad Waldsees Kolpingsfamilie auch durch ihre Theatergruppe; eine der ältesten Laienspielschar des Landes: www.kolping-theater.de

Kolping-Sozialladen

im Dachsweg 7 - Öffnungszeiten: Dienstag + Freitag von 10:30 - 11:30 Uhr, Telefon: 0160 2575399.

Krankenpflege- und Förderverein "Gelebte Solidarität"

logo krankenpflegevereinDer Kath. Krankenpflegeverein besteht schon seit dem 19. Jahrhundert. Früher hieß er Elisabethenverein (nach Elisabeth von Thüringen) oder auch Schwesternverein. Ursprünglich in der häuslichen Krankenpflege tätig, wurde in den 70er Jahren die finanzielle Unterstützung von sozialen Diensten durch Mitgliedsbeiträge und Spenden beschlossen. Die heutigen Aufgaben des Krankenpflegevereins sind: Unterstützung der Sozialstation und von "Essen auf Rädern", der Nachbarschaftshilfe, des Besuchsdienstes, der Hospizgruppe, von Familien und Menschen in schwerwiegenden Nöten und die Förderung sozialen Engagements in den Kirchengemeinden. Durch einen Vereinsbeitritt und einen jährlichen Mitgliedsbeitrag von 13 € tragen alle Mitglieder zur Sicherung und Weiterentwicklung der Sozialen Dienste in Bad Waldsee bei. Als Mitglied des Krankenpflegevereins erhalten Sie 25% Nachlass auf die Dienste der Sozialstation, die weder von der Pflege- oder Krankenversicherung übernommen werden. Bei der Nachbarschaftshilfe erhalten die Mitglieder zur Zeit eine Ermäßigung von 2 € pro Stunde.  Kontakt: Diakon Dr. Marcel Görres; www.krankenpflegeverein-badwaldsee.de

Müttertreff

Wir sind Frauen aus der ehemaligen Mutter-Kind-Gruppe, die sich einmal monatlich treffen. Unser Programm ist vielfältig, auch unternehmen wir einmal im Jahr einen Ausflug. Unsere Treffen werden im Kirchenanzeiger und in der Schwäbischen Zeitung angekündigt und sind für alle Frauen offen. Kontakt: Gabi Deiber, Telefon: 07524 8956.

Mütter- und Kindertreff Mittelurbach

Wir, das sind Mütter und Väter mit ihren Kleinkindern bis zum Kindergartenalter, treffen uns wöchentlich am Donnerstag von 9:30 - 11:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus zu gemeinsamen Aktivitäten, Spiel und Gesprächen. Kontakt: Marion Altvater, Telefon: 07524 9743333.

Nachbarschaftshilfe

Mitmenschen in Notsituationen zu helfen, unabhängig von Konfession, Beruf und Alter, das haben wir uns zur Aufgabe gemacht. Wir helfen älteren, kranken Menschen, Familien mit Kindern sowie pflegenden Angehörigen. Die NBH ist ein anerkannter Dienst für zusätzliche Betreuungsleistungen (z.B. Demenz) und wird von den Pflegekassen auf Antrag erstattet. Die Arbeit unterliegt der Schweigepflicht und wird nach Stunden abgerechnet. Einsatzleitung: Frau Andrea Degischer, Telefon: 07524 3315 und Frau Petra Gresser, Telefon: 07524 4275, E-Mail:

Ökumenischer Helferkreis für soziale Notfälle

In Zusammenarbeit mit unserem ständigen Diakon und dem vorhandenen sozialen kirchlichen Netzwerk helfen wir in finanzielle und seelische Not geratenen Menschen und Familien, auch in der Beschaffung von Einrichtungs- und Gebrauchsgegenständen, Weitervermittling an Caritas- und Schuldnerberatung etc. Kontakt: Diakon Dr. Marcel Görres - Sprechstunde Diakon Dr. Marcel Görres: Mittwoch 10:00 - 12:00 Uhr im Gut-Betha-Platz 10.

Offener ökumenischer Seniorentreff

Alle Senioren sind herzlich willkommen zu unseren bunt gemischten Angeboten im Halbjahresprogramm, ausgelegt in den Pfarrämtern und dem Schriftenstand: Senioren-Nachmittage im evang. Gemeindehaus, Kaffeekränzchen des kath. Frauenbundes, Adventsfeiern, Seniorenfasnet gehören dazu, wie auch Nachmittagswallfahrten. Außerdem werden angeboten: wöchentliche Spiele-Nachmittage, Tanzen, Gymnastik. Kontakt: über Pfarramt St. Peter, Bad Waldsee

Suppenküche - Klosterstüble

Seit dem Jahre 2008 bietet der gemeinnützige Verein "Suppenküche Klosterstüble" im katholischen Gemeindehaus preiswerte Mahlzeiten an. Die Ausgabe erfolgt (ohne Voranmeldung) von Montag bis Freitag von 11:30 Uhr bis 13:15 Uhr. Personen mit Berechtigungsschein (Sozialhilfeempfänger) bezahlen nur 2 Euro (Kinder 50 Cent). Gerne dürfen auch Normalzahler (4,50 Euro) hier das gute Mittagessen vom Kloster Reute einnehmen. Zur Finanzierung beliefert das Versandhaus Walz das Klosterhof-Lädele kostenlos mit Waren für Kinder, Haushalt und Hobby. Die Verkaufspreise sind aus diesem Grunde äußerst günstig angesetzt. Gearbeitet wird im Klosterstüble ausschließlich ehrenamtlich, etwa 30 Personen bringen es hier im Laufe eines Jahres auf über 4000 Stunden. www.klosterstueble-bw.de

Please publish modules in offcanvas position.