SEELSORGEEINHEIT BAD WALDSEE

  • 07524 99091-0

Wallfahrtskapelle St. Sebastian

  • Stadt Bad Waldsee / Haisterkirch

 

Ein Vorgängerkirchlein ist bereits um 1500 belegt, das nach einem Brand 1741 neu erstellt wurde.

1884 kam es erneut zu einem Neubau, aber angesichts der zunehmenden Pilgerscharen wurde 1892 die heutige Kapelle gebaut.

Trotz mehrfachen Einbrüchen, bei denen u.a. Votivtafeln, Heiligenfiguren und die Statue des hl. Sebastian gestohlen wurden, hat die alte Raum-gestaltung nicht an Reiz verloren (Altar, Chorgitter). Das Deckengemälde schuf Gebhard Fugel (in Oberzell bei Ravensburg 1863 geboren, in München 1939 gestorben). Die heilige Irene, die dem Sebastian die Pfeile aus dem Körper zieht, soll Fugels Tochter darstellen.

Der Ort ist nach wie vor Ziel von Wallfahrern, die das ganze Jahr die Kapelle aufsuchen. Besonders aber wird zu „Bastiane“ am 20. Januar der Tag des Heiligen in der Gemeinde groß gefeiert.

Der hl. Sebastian gehört zu den 14 Nothelfern. Gerade in Oberschwaben ist er seit dem 13. Jahrhundert einer der volkstümlichsten Heiligen bei Pestilenzen, Viehseuchen und als Patron der Bogenschützen.

Viele Bruderschaften beziehen sich auf ihn als ihren Patron.

 

→ Kapellenweg der Wanderfreunde Gut zu Fuß, Bad Waldsee-Haisterkirch (2009)

Grafik Waldsee BuntST. PETER

Bad Waldsee mit seinen knapp 20.000 Einwohnern ist geprägt durch seine einzigartige Lage zwischen zwei Seen, dem Schlosssee und dem Stadtsee. 926 wurde es erstmals urkundlich erwähnt als „Walchsee“ - „See der Walchen“. Heute gehören zu Bad Waldsee u.a. der Teilort Mittelurbach, Volkertshaus, Steinach, Haslanden, Steinenberg, Mattenhaus, Hittelkofen ... mehr

ST. PETER & PAUL

Reute ist seit 1971 ein Ortsteil der Stadt Bad Waldsee im Landkreis Ravensburg in Baden-Württemberg. Seit 2014 sind die Teilorte Reute und Gaisbeuren fusioniert. Heute zählt der Ort Reute-Gaisbeuren rund 4300 Einwohner. Zu Reute-Gaisbeuren gehören auch die Wohnplätze Durlesbach, Greut, Magenhaus, Obermöllenbronn, Stadel, Tobel, Untermöllenbronn. Ankenreute, Arisheim, Atzenreute, Dinnenried, Enzisreute, Haldensäge, Haldenhof und Kümmerazhofen. mehr...

Grafik Michelwinnaden Bunt

ST. JOHANNES EVANGELIST

Michelwinnaden ist mit seinen ca. 650 Einwohnern der kleinste Teilort der Stadt Bad Waldsee. Seit dem Jahr 1974 ist Michelwinnaden durch einen Eingliederungsvertrag Ortsteil der Stadt Bad Waldsee. Zur Ortschaft gehören auch die Weiler Michelberg und Lenatweiler ...mehr

Grafik Haisterkirch Bunt

ST. JOHANNES BAPTIST

Haisterkirch, das 1832 - 1974 auch politisch eine selbständige Gemeinde war und seit 1975 zur Kurstadt Bad Waldsee gehört, liegt am Haisterbach. Zu Haisterkirch gehören u.a. die Wohnplätze Osterhofen, Ehrensberg, Graben, Hittelkofen, Hittisweiler, Bäuerle ...mehr