SEELSORGEEINHEIT BAD WALDSEE

  • 07524 99091-0

Kapelle Maria-Schnee

  • Stadt Bad Waldsee / Hittisweiler

 

Das seltene Patrozinium hat seinen Grund in der Namensgebung der Vorgängerkapelle wohl im frühen 18. Jh. Damals war die Maria-Schnee-Verehrung sehr verbreitet, weil man auf sie die Siege in den Türkenkriegen zurückführte. („Maria Schnee tut dem Mohammed weh“).

Dieses Marienfest jeweils am 5. August hat seinen Grund in der Weihe der ersten Basilika Santa Maria Maggiore in Rom (um 352). Ein außergewöhnlicher Schneefall am 5. August hatte den Bauplatz angezeigt.

Die heutige Kapelle stammt von 1858 und ist auf einem alten Vorratskeller errichtet.

Im Inneren überrascht die Ausstattung. Neben dem Altarbild mit einer Muttergottes von der Immerwährenden Hilfe (18. Jh.), das freilich als Kopie des römischen Bildes Salus Populi Romani kaum erkennbar ist, sind Bilder und Statuen des hl. Franz Xaver (18. Jh.), des hl. Papstes Urban (um 1500), eine expressiv gestaltete Kreuzigungsgruppe und ein Arma-Christi-Kreuz (beide 18. Jh.) und weitere Ausstattungsstücke, die die Kapelle als Anlaufstelle religiösen Volksglaubens wertvoll machen.

 

→ Kapellenweg der Wanderfreunde Gut zu Fuß, Bad Waldsee-Haisterkirch (2009)

Grafik Waldsee BuntST. PETER

Bad Waldsee mit seinen knapp 20.000 Einwohnern ist geprägt durch seine einzigartige Lage zwischen zwei Seen, dem Schlosssee und dem Stadtsee. 926 wurde es erstmals urkundlich erwähnt als „Walchsee“ - „See der Walchen“. Heute gehören zu Bad Waldsee u.a. der Teilort Mittelurbach, Volkertshaus, Steinach, Haslanden, Steinenberg, Mattenhaus, Hittelkofen ... mehr

ST. PETER & PAUL

Reute ist seit 1971 ein Ortsteil der Stadt Bad Waldsee im Landkreis Ravensburg in Baden-Württemberg. Seit 2014 sind die Teilorte Reute und Gaisbeuren fusioniert. Heute zählt der Ort Reute-Gaisbeuren rund 4300 Einwohner. Zu Reute-Gaisbeuren gehören auch die Wohnplätze Durlesbach, Greut, Magenhaus, Obermöllenbronn, Stadel, Tobel, Untermöllenbronn. Ankenreute, Arisheim, Atzenreute, Dinnenried, Enzisreute, Haldensäge, Haldenhof und Kümmerazhofen. mehr...

Grafik Michelwinnaden Bunt

ST. JOHANNES EVANGELIST

Michelwinnaden ist mit seinen ca. 650 Einwohnern der kleinste Teilort der Stadt Bad Waldsee. Seit dem Jahr 1974 ist Michelwinnaden durch einen Eingliederungsvertrag Ortsteil der Stadt Bad Waldsee. Zur Ortschaft gehören auch die Weiler Michelberg und Lenatweiler ...mehr

Grafik Haisterkirch Bunt

ST. JOHANNES BAPTIST

Haisterkirch, das 1832 - 1974 auch politisch eine selbständige Gemeinde war und seit 1975 zur Kurstadt Bad Waldsee gehört, liegt am Haisterbach. Zu Haisterkirch gehören u.a. die Wohnplätze Osterhofen, Ehrensberg, Graben, Hittelkofen, Hittisweiler, Bäuerle ...mehr