SEELSORGEEINHEIT BAD WALDSEE

  • 07524 99091-0

Israel-Pilgerreise

„Wallfahrtsorte sind ein privilegierter Ort der Verkündigung des Evangeliums“. Wenn Papst Franziskus das allgemein über die Wallfahrtsorte weltweit sagt, gilt das natürlich speziell auch für die Orte, in denen das Evangelium besonders lebendig wird. Eben an den Schauplätzen von Jesu Leben und Wirken und Sterben und Auferstehen. Die Israel-Reise im nächsten Jahr, vom 29. Januar bis 5. Februar 2018, will eben genau dies vermitteln, was manche Israel-Reiseführer schreiben: dass die Landschaft von Israel/Galiläa das 5. Evangelium ist

Pfr. Bucher und Pfr. Werner zusammen mit der deutschstämmigen Israelin Gaby Levi haben ein kompaktes „Lese“-Programm zusammengestellt, um auf den Spuren Jesu zu wandeln: An den ersten drei Tagen ist das Quartier am See Genezerath, um von dort eben die Jordanquellen und Casarea Philippi, Kapharnaum, den Berg der Seligpreisungen und natürlich Tabgha, die Stätte der Brotvermehrung, aufzusuchen. Der Berg Tabor und Nazareth sind Stationen auf dem Weg nach Jerusalem, wo dann im Ritz-Hotel in Ostjerusalem für weitere vier Nächte Quartier genommen wird.

In Jerusalem selber stehen der Tempelberg und die Klagemauer ebenso auf dem Programm wie  Ölberg und die Grabeskirche. Ausflüge nach Betlehem und Massada und ans Tote Meer sind ebenfalls eingeplant. Ein dichtes Programm also, natürlich auch gefüllt mit Gottesdiensten und Andachten, mit Zeiten für sich und für den Austausch mit anderen. Die Geselligkeit und die Gemeinschaft sollen ebenfalls nicht zu kurz kommen.

Preis pro Person im DZ: 1.460 € (EZ - Zuschlag: 450 €.) Teilnehmerzahl: 40 Pilger, Bitte Vornmeldung im Pfarrbüro Bad Waldsee, Gut-Betha-Platz 9.

Vortreffen mit endgültiger Anmeldung Mai/Juni 2017, der Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

(Das Bild oben zeigt die frisch renovierte Grabeskirche in Jerusalem;  sie erwartet zu Ostern wieder viele Pilger.)

© Foto: pbardocz / www.Fotolia.com

Grafik Waldsee BuntST. PETER

Bad Waldsee mit seinen knapp 20.000 Einwohnern ist geprägt durch seine einzigartige Lage zwischen zwei Seen, dem Schlosssee und dem Stadtsee. 926 wurde es erstmals urkundlich erwähnt als „Walchsee“ - „See der Walchen“. Heute gehören zu Bad Waldsee u.a. der Teilort Mittelurbach, Volkertshaus, Steinach, Haslanden, Steinenberg, Mattenhaus, Hittelkofen ... mehr

Grafik Reute Bunt

ST. PETER & PAUL

Reute ist seit 1971 ein Ortsteil der Stadt Bad Waldsee. Der Ort zählt rund 2400 Einwohner. Am Ortseingang befindet sich das 1403 gegründete Kloster der Franziskanerinnen mit der Grabstätte der Seligen Guten Beth. Zu Reute gehören u.a. die Orte Gaisbeuren, Dinnenried, Enzisreute, Kümmerazhofen, Obermöllenbronn, Ankenreute ...mehr

Grafik Michelwinnaden Bunt

ST. JOHANNES EVANGELIST

Michelwinnaden ist mit seinen ca. 650 Einwohnern der kleinste Teilort der Stadt Bad Waldsee. Seit dem Jahr 1974 ist Michelwinnaden durch einen Eingliederungsvertrag Ortsteil der Stadt Bad Waldsee. Zur Ortschaft gehören auch die Weiler Michelberg und Lenatweiler ...mehr

Grafik Haisterkirch Bunt

ST. JOHANNES BAPTIST

Haisterkirch, das 1832 - 1974 auch politisch eine selbständige Gemeinde war und seit 1975 zur Kurstadt Bad Waldsee gehört, liegt am Haisterbach. Zu Haisterkirch gehören u.a. die Wohnplätze Osterhofen, Ehrensberg, Graben, Hittelkofen, Hittisweiler, Bäuerle ...mehr

Please publish modules in offcanvas position.