SEELSORGEEINHEIT BAD WALDSEE

  • 07524 99091-0

Neuer Glaubensgesprächskreis

Nächster Termin zum Glaubensgesprächskreis: Donnerstag, 22.11.2018, 19.30 Uhr, Gemeindehaus St. Peter, Seminarraum 2, Eingang vom Klosterhof her...

„Die größte Freude auf Erden ist es, wenn man erkennt und erfährt, dass Gott einen dazu verwendete, im Leben eines anderen oder in der Welt etwas bewirken zu können. Davon proitiert der, der dient, es proitiert der, dem gedient wird, und sogar das Reich Gottes proitiert.“

Dienen mit Hilfe unserer Stärke – Glaubensgespräch

Nach James Mallon ist dies ein Mosaikstein auf dem Weg von einer bewahrenden zu einer missionarischen Kirchengemeinde. Nach der spannenden Auftakt-veranstaltung setzt sich die Glaubensgesprächsreihe fort. Am kommenden Donnerstag, 22. November, sind wieder alle Interessierten ins Gemeindehaus St. Peter, Bad Waldsee (Seminarraum 2, Eingang vom Klosterhof her) eingeladen, um sich auszutauschen, um miteinander Ideen zu entwickeln, wie die Anregungen von James Mallon vielleicht auch in unserer Seelsorgeeinheit umgesetzt werden können. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Ein weiterer Appetitanreger, ein weiteres Zitat: „Entdecke deine dir von Gott gegebenen Talente und investiere in sie. Wenn wir in Talente durch Übung investieren und dabei an Wissen und Verständnis zunehmen, dann wird unser Talent zu einer Stärke, zu etwas, das wir ständig und natürlich gut machen. Fügen Sie dieser natürlichen, von Gott gegebenen Fähigkeit noch die Kraft der Gnade Gottes hinzu, dann lehnen Sie sich zurück und schauen Sie, was dann passiert.“

aus: Wenn Gott sein Haus saniert, von James Mallon, d&d-Verlag

Wenn Gott sein Haus saniert
Um göttliche Renovation soll es gehen in einem Glaubensgesprächskurs, der am kommenden Donnerstag, 25. Oktober, startet.

Als Grundlage für die Gespräche wird es um das Buch von James Mallon gehen, das den Untertitel trägt: von einer bewahrenden zu einer missionarischen Kirchengemeinde. In einigen Predigten hab ich des Öfteren aus dem Buch zitiert und ich bin verantwortlich auch für den ersten Abend.

Wir treffen uns um 19.30 Uhr im Gemeindehaus St. Peter in Bad Waldsee. Nach einer kurzen Einführung in das Buch werden die Themen der weiteren Abende vorgestellt. Eingeladen sind alle, die sich eben nicht nur um den Zustand unserer Kirchengebäude sorgen, sondern sich tatsächlich das große Wort zu Herzen nehmen möchten, welches mitunter schon das II. Vatikanische Konzil ausgeprägt hat: Ecclesia semper reformanda. Was soviel heißt wie „Die Kirche ist immer zu reformieren.“

Da wir alle Kirche sind, gilt es dann ja wohl auch bei uns anzusetzen. Wer sich darauf einlassen möchte, im Gespräch mit anderen, ist zu diesem Austausch herzlich eingeladen. In Vorfreude erwartet Sie  

Pfr. Stefan Werner


 wenn gott sein haus saniert 3 d

Hast DU Lust, Dich nicht nur mit
Baumaßnahmen zu beschäftigen? 

Hast DU Lust, Dich über mehr als kirchliche
Strukturen zu unterhalten?  

Hast DU Lust, Dich mit anderen
auszutauschen, wie der Weg gehen kann:
von einer bewahrenden zu einer
missionarischen Kirchengemeinde?    

 

Dann bist DU genau richtig, zum neuen
Glaubensgesprächskreis!  

© D&D Medien / www.ddmedien.com

 

Hintergrund: Aus dem Prozess „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“ hat sich der Kirchengemeinderat Haisterkirch als Ziel gesetzt, nicht „nur“ die Pfarrkirche zu renovieren, sondern eben auch die Kirchengemeinde zu erneuern. 

Eine Hilfestellung für diese Gesprächsreihe stellt das Buch von James Mallon dar: „Wenn Gott sein Haus saniert“. Pfr. Werner wird am Donnerstag, 25.Oktober darüber eine Einführung geben. An diesem Abend werden die weiteren Themen festgelegt, um die es dann in den weiteren Terminen gehen soll.  Herzliche Einladung an alle Interessierten!

 

Glaubensgesprächskreis, Donnertag, 25.Oktober, 19.30 Uhr, Gemeindehaus St. Peter

Grafik Waldsee BuntST. PETER

Bad Waldsee mit seinen knapp 20.000 Einwohnern ist geprägt durch seine einzigartige Lage zwischen zwei Seen, dem Schlosssee und dem Stadtsee. 926 wurde es erstmals urkundlich erwähnt als „Walchsee“ - „See der Walchen“. Heute gehören zu Bad Waldsee u.a. der Teilort Mittelurbach, Volkertshaus, Steinach, Haslanden, Steinenberg, Mattenhaus, Hittelkofen ... mehr

ST. PETER & PAUL

Reute ist seit 1971 ein Ortsteil der Stadt Bad Waldsee im Landkreis Ravensburg in Baden-Württemberg. Seit 2014 sind die Teilorte Reute und Gaisbeuren fusioniert. Heute zählt der Ort Reute-Gaisbeuren rund 4300 Einwohner. Zu Reute-Gaisbeuren gehören auch die Wohnplätze Durlesbach, Greut, Magenhaus, Obermöllenbronn, Stadel, Tobel, Untermöllenbronn. Ankenreute, Arisheim, Atzenreute, Dinnenried, Enzisreute, Haldensäge, Haldenhof und Kümmerazhofen. mehr...

Grafik Michelwinnaden Bunt

ST. JOHANNES EVANGELIST

Michelwinnaden ist mit seinen ca. 650 Einwohnern der kleinste Teilort der Stadt Bad Waldsee. Seit dem Jahr 1974 ist Michelwinnaden durch einen Eingliederungsvertrag Ortsteil der Stadt Bad Waldsee. Zur Ortschaft gehören auch die Weiler Michelberg und Lenatweiler ...mehr

Grafik Haisterkirch Bunt

ST. JOHANNES BAPTIST

Haisterkirch, das 1832 - 1974 auch politisch eine selbständige Gemeinde war und seit 1975 zur Kurstadt Bad Waldsee gehört, liegt am Haisterbach. Zu Haisterkirch gehören u.a. die Wohnplätze Osterhofen, Ehrensberg, Graben, Hittelkofen, Hittisweiler, Bäuerle ...mehr